Kann ein Priester mit bestimmten grundlegenden Lehren der katholischen Ministerium nicht einverstanden?

Ein Priester kann mit bestimmten grundlegenden Lehren des katholischen Dienstes wie der makellosen Empfängnis nicht einverstanden sein, das päpstliche Lehramt oder Fegefeuer?

Für einen katholischen Priester macht es keinen Sinn, der marianischen Anbetung nicht zuzustimmen, das päpstliche Lehramt, Fegefeuer, usw., während weiterhin in der katholischen Kirche bleiben, dass auferlegt diese Lehren. Vergessen wir nicht, dass ein Priester kein einfacher Besucher der katholischen Kirche ist, wer kann es sehr wohl weiterhin häufig tun, obwohl er nicht an die oben genannten Lehren glaubt. Ein Priester hat die Pflicht zu lehren, predige die Lehre, Seelen heilen, und welchen Sinn hätte es, das Gegenteil von dem zu lehren, was Chiesche darstellt? Und genau aus diesen Unterschieden wurden die altgedienten Katholiken geboren, die nicht an diese typisch römischen Lehren glauben, während sie weiterhin im Wesentlichen katholisch bleiben, beide in der kirchlichen Organisation, als liturgisch, Was für eine Lehre. Es ist konsequenter für einen Priester, sich von der römischen Kirche zu lösen und an dieser Konfession festzuhalten, als nicht weiter sich selbst und andere anzulügen.

Für weitere Informationen: http://www.chiesaveterocattolica.it/

Sie können auch mögen
Hinterlasse eine Antwort

Diese Website verwendet Cookies, um Ihre Erfahrung zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, Sie können sich jedoch abmelden, wenn Sie dies wünschen. Akzeptieren Weiterlesen