Was ist sexuelle Unmoral??

Im Neuen Testament, das am häufigsten übersetzte Wort “sexuelle Unmoral” es ist porneia . Dieses Wort wird auch übersetzt als “Prostitution”, “Unzucht” e “Abgötterei”. Es bedeutet “Verzicht auf sexuelle Reinheit” und wird hauptsächlich für den vorehelichen Geschlechtsverkehr verwendet. Von diesem griechischen Wort erhalten wir das englische Wort Pornographie, abgeleitet aus dem Konzept von “Ausverkauf”. Sexuelle Unmoral ist die “Ausverkauf” sexuelle Reinheit und beinhaltet jede Art von sexuellem Ausdruck außerhalb der Grenzen einer in der Bibel definierten Ehebeziehung (Matteo 19: 4-5 ).

Der Zusammenhang zwischen sexueller Unmoral und Götzendienst wird am besten im Zusammenhang mit verstanden 1 Corinthians 6:18 , das sagt:

"Entfliehen Sie der sexuellen Unmoral. Alle anderen von einem Menschen begangenen Sünden liegen außerhalb seines Körpers, aber wer sexuell sündigt, sündigt gegen seinen eigenen Körper “.

Die Körper der Gläubigen sind der "Tempel des Heiligen Geistes". ( 1 Corinthians 6: 19–20 ). Die heidnische Götzenanbetung beinhaltete oft perverse und unmoralische sexuelle Handlungen, die im Tempel eines falschen Gottes ausgeführt wurden. Wenn wir unseren physischen Körper für unmoralische Zwecke benutzen, Wir ahmen die heidnische Anbetung nach, indem wir den heiligen Tempel Gottes mit Handlungen entweihen, die er als verabscheuungswürdig definiert ( 1 Corinthians 6: 9-11 ).

Biblische Verbote gegen sexuelle Unmoral sind oft mit Warnungen davor verbunden “Verunreinigung ” (Römer 1:24 ; Galati 5:19 ; Epheser 4:19 ). Dieses Wort auf Griechisch ist Akatharsie , was bedeutet das “kontaminiert, unrein, zeremoniell ungeeignet”. Zeigt Handlungen an, die eine Person unfähig machen, in Gottes Gegenwart einzutreten. Diejenigen, die auf reueloser Unmoral und Unreinheit bestehen, können nicht in die Gegenwart Gottes kommen. Jesus sagte::

“Gesegnet sind die Reinen im Herzen, denn sie werden Gott sehen” ( Matteo 5: 8 ; vgl. Salmo 24: 3–4 ).

Es ist unmöglich, eine gesunde Vertrautheit mit Gott aufrechtzuerhalten, wenn unser Körper und unsere Seele Unreinheiten jeglicher Art ausgesetzt sind.

Sexualität ist Gottes Plan. Er allein kann die Parameter für seine Verwendung definieren. In der Bibel ist klar, dass Sex geschaffen wurde, um zwischen einem Mann und einer Frau genossen zu werden, die bis zum Tod eines von ihnen in einer Bundesheirat stehen. (Matteo 19: 6 ). Sexualität ist sein Heiliges Dono Hochzeit für Menschen. Jeder Ausdruck außerhalb dieser Parameter stellt einen Missbrauch der Gabe Gottes dar. Missbrauch ist der Gebrauch von Menschen oder Dingen auf eine Weise, für die sie nicht bestimmt sind. Die Bibel nennt diese Sünde Ehebruch, vorehelicher Sex, Pornografie und gleichgeschlechtliche Beziehungen liegen außerhalb von Gottes Plan, was sie sündigen lässt.

Das Folgende sind einige häufige Einwände gegen Gottes Gebote gegen sexuelle Unmoral:

  1. Es ist nicht falsch, wenn wir uns lieben. Die Bibel unterscheidet nicht zwischen sexuellen Beziehungen “liebend” e “nicht lieben”. Die einzige biblische Unterscheidung besteht zwischen verheirateten und unverheirateten Menschen. Sex in der Ehe ist gesegnet ( genesis 1:28 ); Sex außerhalb der Ehe ist “Unzucht” die “sexuelle Unmoral” ( 1 Corinthians 7: 2–5 ).
  2. Die Zeiten haben sich geändert und was in biblischen Zeiten falsch war, wird nicht länger als Sünde angesehen. Die meisten Passagen, die sexuelle Unmoral verurteilen, enthalten auch Übel wie Gier, Lust, der Diebstahl, usw.. (1 Corinthians 6: 9–10 ; Galati 5: 19–21). Wir haben kein Problem zu verstehen, dass diese anderen Dinge immer noch Sünde sind. Gottes Charakter ändert sich nicht mit der Meinung der Kultur ( Malachi 3: 6 ; Zahlen 23:19; Juden 13: 8 ).
  3. Wir sind in Gottes Augen verheiratet. Dieses Argument impliziert, dass Gott die Augen verschränkt. Der Fehler dieser Idee ist, dass der Gott, der die Ehe überhaupt geschaffen hat, seinen Befehl zurückgezogen hätte, das anzunehmen, was er Sünde nannte. Gott erklärte, dass die Ehe ein Mann und eine Frau ist, die für das Leben vereint sind (Marco 10: 6–9). Die Bibel verwendet oft Bilder einer Ehe und einer Bundesheirat als Metapher, um die spirituelle Wahrheit zu lehren (Matteo 22: 2 ; Apokalypse 19: 9). Gott nimmt die Ehe sehr ernst und seine "Augen" sehen Unmoral als das, was sie ist, egal wie klug wir es neu definiert haben.
  4. Ich kann immer noch eine gute Beziehung zu Gott haben, weil er versteht. Sprüche 28: 9 Würfel: “Wenn man sein Ohr vom Hören auf das Gesetz abwendet, Sogar sein Gebet ist ein Greuel”. Wir täuschen uns vor, wenn wir glauben, wir könnten uns hartnäckig für die Sünde entscheiden, und Gott ist das egal. Erster John 2: 3–4 enthält eine ernsthafte Herausforderung für diejenigen, die an dieser Denkrichtung festhalten: „Wir wissen, dass wir ihn gekannt haben, wenn wir seine Befehle befolgen. Wer sagt: 'Ich kenne ihn', aber er tut nicht, was er befiehlt, er ist ein Lügner, und die Wahrheit ist nicht in dieser Person “.

Juden 13: 4 es macht Gottes Erwartungen an seine Kinder kristallklar:

“Die Hochzeit wird zu Ehren aller gefeiert und das Ehebett ist makellos, denn Gott wird diejenigen richten, die sexuell unmoralisch und ehebrecherisch sind”.

Sexuelle Unmoral ist falsch. Das Blut Jesu kann uns von allen Arten von Unreinheiten reinigen, wenn wir umkehren und seine Vergebung empfangen (1 Giovanni 1: 7–9 ). Aber diese Reinigung bedeutet unsere alte Natur, einschließlich sexueller Unmoral, wird getötet ( Römer 6: 12–14 ; 8:13 ). Epheser 5: 3 Würfel:

“Aber es darf nicht einmal einen Hinweis auf sexuelle Unmoral unter Ihnen geben, oder von irgendeiner Art von Unreinheit oder Gier, weil diese für Gottes heiliges Volk ungeeignet sind”.

Sie können auch mögen
Hinterlasse eine Antwort

Diese Website verwendet Cookies, um Ihre Erfahrung zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, Sie können sich jedoch abmelden, wenn Sie dies wünschen. Akzeptieren Weiterlesen